Herzlich willkommen beim Wunschhund-Berater

„Welcher Hund passt zu mir?“

Die Antwort auf diese Frage ist gar nicht so leicht. Als Welpen sind alle Hunderassen niedlich und verspielt, aber sie wachsen schnell und entwickeln sowohl rassetypische als auch individuelle Wesenszüge auf die man so gut es geht vorbereitet sein sollte.

Gemeinsam mit dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) haben wir einen Test als Orientierungshilfe für zukünftige Hundehalter entwickelt, die zunächst die 50 verbreitetsten Hunderassen wie z.B. Golden Retriever,  Border Collie oder Australian Shepherd umfasst. Mit der Beantwortung weniger Fragen in unserem Hundetest wollen wir Ihnen eine Starthilfe bei der Suche nach Ihrem zukünftigen „Besten Freund“ geben.

Einige Gedanken zur Frage: Welcher Hund passt zu mir?

Damit Sie und Ihr Hund ein harmonisches Team bilden, will einiges bedacht sein. Gibt es Allergien in der Familie? Haben Sie genug Platz in Ihrem Zuhause? Können Sie den Hund ausreichend beschäftigen und ihm Auslauf zukommen lassen? Haben Sie Kinder? Reagieren Ihre Nachbarn auf Bellen vielleicht nicht gerade hundefreundlich? Die Liste ist lang, wir wollen Ihnen gern etwas Orientierung geben welche Hunderasse am besten zu Ihnen passt.

Welches Wesen wünschen Sie sich von Ihrem Hund?

Genau wie Menschen haben auch Hunde Charaktereigenschaften bzw. Wesensmerkmale. Hütehunde haben einen starken Drang nach Beschäftigung und brauchen eine Aufgabe. Jagdhunde sind anhängliche und treue Begleiter, erfordern aber eine verständnisvolle und konsequente Erziehung.

Es gibt noch einige weitere Rasse-Gruppen wie „Apportier-, Stöber- und Wasserhunde oder sogenannte „Begleit- oder Gesellschaftshunde“ mit freundlichem Gemüt, die als besonders familienfreundlich und gelehrig gelten.

Wie wohnen Sie und wie viel Platz steht dem Hund zur Verfügung?

Es gibt bestimmte Hunderassen, die anfällig für Gelenkerkrankungen sind, also möglichst keine Treppen laufen sollten. Wohnen Sie in einem Reihenhaus, sollten Sie der Nachbarschaft zuliebe keine bellfreudige Hunderasse wählen. Grundsätzlich sollte der Hund einen „eigenen“ Platz haben, wo er seine Ruhe finden und sich zurückziehen kann.

Wie viel Erfahrungen haben Sie in der Hundeerziehung?

Vielleicht hatten Sie bereits einen Hund und kennen sich in Sachen Hundeerziehung aus? Dann sind auch Rassen denkbar, die eine „starke Hand“ brauchen. Denken Sie über Ihren ersten Hund nach, sollten Sie besser mit einer leicht erziehbaren Rasse starten. Manchmal kann es auch sinnvoll sein, einen älteren Hund zu sich zu holen – zum Beispiel aus dem Tierheim. Die meisten Hunde sind schon stubenrein und (mehr oder weniger) erzogen.

Wie viel Zeit können Sie Ihrem Hund widmen?

Mit einem Hund verändert sich Ihr Alltag. Dessen sollten Sie sich bewusst sein. Sie müssen ausreichend Zeit zum Gassigehen einplanen. Je nach Rasse braucht der Hund zusätzliche Beschäftigung, z.B. in Form von Agility oder anderen Hundetrainings. Wichtig: Auslastung bedeutet auch geistige Fitness. Langhaarige Hunderassen erfordern zudem eine regelmäßige Fellpflege – auch das kostet Zeit.

Wie ist der Hund während Ihrer Abwesenheit versorgt?

Darf Ihr Hund zukünftig mit zur Arbeit, sollte er aufgeschlossen gegenüber Fremden und besser nicht bellfreudig sein. Bleibt Ihr Hund zu Hause, stellen Sie sicher, dass Ihr Hund in Ihrer Abwesenheit gut versorgt ist. Überlegen Sie sich auch, wie Ihr Hund während Ihres Urlaubs versorgt ist, wenn er nicht mitreisen kann oder darf.

Mit welchen Kosten ist bei einem Hund zu rechnen?

Leider unterschätzen viele Hundehalter die Kosten für einen Hund. Neben dem Kauf des Tieres ist eine Erstausstattung wie Futternapf, Leine und Halsband etc. notwendig. Auch Futterkosten können – je nach Fütterungsart und Marke – höher sein als gedacht. Schließlich gibt es regelmäßig wiederkehrende Kosten wie z.B. die Hundesteuer oder die Haftlichtversicherung. Ein weiterer Posten sind Tierarztkosten: Impfungen und Entwurmungen sind Pflicht, wird der Hund krank oder verletzt er sich, kommen schnell weitere Kosten hinzu. Lesen Sie hier mehr dazu.