Beschäftigung

Gehirnjogging für Hunde

Intelligenzspiele als sinnvolle Beschäftigung für deinen Hund

Gehirnjogging für Hunde: Intelligenzspiele als sinnvolle Beschäftigung für deinen Hund

Dein Hund braucht Zuwendung, Aufgaben und vielseitige Beschäftigung, sonst sucht er sich die Abwechslung selbst, streunt durch den Wald oder testet, wie lange deine Schuhe seinen Zähnen standhalten. Mit Intelligenzspielen wird dein Hund gefordert und gefördert, sie trainieren Nase, Kopf, Ohren, Konzentration und Kondition. Intelligenzspielzeug für Hunde ist aber immer eine Beschäftigung für zwei, lass deinen Vierbeiner damit nie allein. Du verpasst sonst die Chance, eure Bindung im Spiel zu stärken, und deine Fellnase entwickelt zudem seine eigenen, meist unerfreulichen Spielregeln.

Hunde beschäftigen sich von Natur aus gerne mit Intelligenzspielen

Hunde sind von Natur aus verspielt, neugierig, bewegungslustig, intelligent und lernwillig. Sie lieben es, Beute aufzustöbern, deshalb sind Hunde große Fans von Versteckspielen. Jeder Vierbeiner hat das Zeug zum Hauptkommissar, denn die feine Nase und Kombinationsgabe sind sehr gut ausgeprägt. Um den „Täter“ zu fangen, muss er schnell und in Form bleiben, weshalb er so gerne hinter dem fliegenden Bällchen herflitzt – das ihn fit hält und entspricht seinem Jagdtrieb. Nase, Augen und Ohren sichern sein Überleben und müssen perfekt funktionieren. Deshalb bewahrt sich der Hund seinen Spieltrieb ein Leben lang, damit er nicht aus der Übung kommt. Hochwertiges Intelligenzspielzeug fördert und fordert alle diese Fähigkeiten, und Spielen und Toben verbessert das Sozialverhalten der Hunde. Die Welpengruppe ist eine wunderbare Gelegenheit, um den Hund spielerisch in die vierbeinige Gesellschaft einzuführen. Sein Interesse für intelligente Beschäftigung mit Brettspielen kannst du dann etwas später wecken!

Neugierig geworden? Lesen Sie den kompletten Beitrag auf fressnapf.de.