Alltag

Dein erster Hund

Welpen willkommen! So erleichterst du dem Hund seinen Einzug

Dein erster Hund: Welpen willkommen! So erleichterst du dem Hund seinen Einzug

Eben lag er noch neben seinen Geschwistern und seiner Mutter unter der Wärmelampe in der kuscheligen Wurfkoje, jetzt ist plötzlich alles neu und anders. Diese Abnabelung ist stressig für Ihren Welpen, denn alles riecht seit seinem Einzug bei Ihnen zu Hause so anders, klingt anders und sieht anders aus. Ihr Hund muss sich an eine ganz neue Umgebung mit neuen Reizen und neuen „Rudelmitgliedern“ gewöhnen und braucht dazu Ihre Hilfe. Geben Sie ihm Nähe, vor allem in den ersten Nächten, dazu Ruhe, Geduld und viele Streicheleinheiten, damit er sich bald sicher und geborgen fühlt.

Eine entspannte, sichere Atmosphäre erleichtert dem Welpen den Einzug

Schon vor seinem Einzug sollten Sie die Wohnung welpensicher machen. Schützen Sie den neugierigen Kerl vor Elektrokabeln, Pflanzen oder steilen Treppen, und bringen Sie vorsorglich die teuren Teppiche in Sicherheit. Je geringer das Risiko für Hund und Hausrat ist, desto entspannter können Sie sich voll und ganz um Ihren Schützling kümmern. Vor allem in den ersten Nächten wird der Welpe sein kuscheliges Rudel vermissen. Es tut ihm gut, wenn sein Hundebett in Ihrer Nähe steht, wo er Ihren Atem und Ihre Anwesenheit spüren kann. Ihre streichelnde Hand lindert seine Albträume und Sie können schnell reagieren, wenn die Welpenblase drückt.

Neugierig geworden? Lesen Sie den kompletten Beitrag auf fressnapf.de.