Alltag

Dein erster Hund

Der Hund zieht ein – Startpaket für den neuen Welpen

Dein erster Hund: Der Hund zieht ein – Startpaket für den neuen Welpen

Fressen, trinken, schlafen, spielen, verdauen – mehr will Ihr Welpe anfangs gar nicht. Also brauchen Sie zunächst mal einen Wasser- und einen Futternapf. Für große Hunde gibt es höhenverstellbare Futterstationen, die mitwachsen und für eine gute Fresshaltung sorgen. Außer Leine und Leckerchen ist ein Geschirr gut, um den Welpenhals zu schonen. Seine Belohnungssnacks verstauen Sie am besten in einer Leckerlidose, um sie vor seinem Appetit, Luft und Licht zu schützen. So viel zu den Bedürfnissen des Welpen. Jetzt kommen die Wünsche der Kommune. Die verlangt eine Hundemarke, die nachweist, dass Sie die Hundesteuer bezahlt haben. Außerdem wünscht sie sich saubere Gehwege und kassiert mitunter hohe Bußgelder. Deshalb gehören auch Kotbeutel ins Startpaket.

Ins Startpaket für den Welpen gehören Spielzeug und ein Schlafplatz

Spielzeug für den Welpen regt seine Sinne an und dient als Kuschel- oder Knabberspaß. Natürlich muss alles welpengerecht sein, wie die speziellen Kauknochen für Puppys, die die spitzen Zähnchen pflegen und reinigen. Kleine Hunde sind ungestüm und sollten mit Spielzeug und Knochen nie allein gelassen werden. Wie alle Babys brauchen auch Welpen viel Schlaf. Nach einer wilden Rauferei und der Erkundung neuer Spielzeuge kann es sein, dass der Welpe sich urplötzlich abmeldet und hinlegt. Dann freut er sich über ein weiches Hundebett an einem ruhigen Ort. Und während er schläft, lesen Sie in aller Ruhe weiter in Ihrem neuen Buch über Hundeerziehung.

Neugierig geworden? Lesen Sie den kompletten Beitrag auf fressnapf.de.