Vorsorge

Hüten Sie Ihren Hund vor Blutsaugern

Zeckenschutz und Zecken entfernen

Hüten Sie Ihren Hund vor Blutsaugern: Zeckenschutz und Zecken entfernen

Sobald die ersten Blumen blühen und der Frühling erwacht, sind auch sie wieder aktiv: die Zecken. Bereits mit den ersten Frühlingstagen ist der Zeckenschutz daher wichtig. In Deutschland lauern vor allem der Gemeine Holzbock, die Auwaldzecke und die Braune Hundezecke im hohen Gras und Unterholz. Ein Zeckenbiss kann gefährliche Krankheiten wie Borreliose, Babesiose oder Ehrlichiose übertragen. Der richtige Zeckenschutz, wachsame Augen sowie Hilfsmittel für den Ernstfall bringen Ihren Hund und Sie sicher durch die Zeckenzeit.

Zeckenschutz während und nach dem Gassigehen

Für einen ersten Zeckenschutz sollten Sie schon beim Gassigehen warme, feuchte und düstere Zeckenverstecke im tiefen Gras und Unterholz meiden . Zecken, die es auf einen Wirt abgesehen haben sitzen vor allem auch an der Spitze von Grashalmen im hohen Gras . Nach jedem Spaziergang sollten Sie das Fell Ihres Hundes nach den Parasiten absuchen und Ihren Hund ausbürsten. Schauen Sie genau hin: Die kleinen Winzlinge haben eine rotbraune Farbe und sind nur sehr schwer zu erkennen.

Neugierig geworden? Lesen Sie den kompletten Beitrag auf fressnapf.de.