Grundlagen

Ab ins Körbchen.

Ein fester Liegeplatz für Welpen ist wichtig

Es ist sehr wichtig, dass schon der Welpe einen festen Liegeplatz besitzt, an den er sich zum Schlummern zurück zieht und wo er neue Kraft tankt – und wohin man ihn andererseits aber auch mal schicken kann, wenn die Familie zum Beispiel rund um den Esstisch sitzt und speist. Aber wo sollte dieser sein und wie schaut er am besten aus?

Der Liegeplatz des Welpen: In der Nähe seiner Menschen

Der optimale Liegeplatz für Ihren Welpen befindet sich in Ihrer Nähe. Ihr Welpe soll an Ihrem Leben teilhaben können und nicht alleine weggesperrt sein. Sie können den Liegeplatz z.B. in einer ruhigen Ecke im Wohnzimmer einrichten, damit Ihr Welpe dort auch wirklich abschalten und sich entspannen kann.

Stören ist hier tabu

Hier dürfen ihn dann weder die Kinder noch Besucher stören, er soll sich wohl und sicher fühlen. Am besten eignet sich als Liegestelle eine Decke oder ein Korb, denn so kann Ihr Welpe genau definieren, welcher Ort sein Liegeplatz ist. Manche Hunde fühlen sich auch in ihrer Box tierisch wohl und sicher.

Ideal für die Nacht: Ein Schlafplatz neben Ihrem Bett

Nachts darf der Welpe idealerweise mit im Schlafzimmer schlafen, auch dort sollte also z.B. ein Korb für ihn neben Ihrem Bett bereit stehen. Denn der Hund ist ein Rudeltier, und das Rudel bleibt auch nachts zusammen – man bietet sich gegenseitig Schutz.  Ob Sie Ihrem Welpen auch gestatten wollen, auf der Couch oder im Bett zu schlafen, hängt vom Charakter Ihres Welpen, aber auch von Ihren Vorlieben ab. Für viele Hunde ist ein erhöhter Liegeplatz nämlich erst einmal ein Privileg: Von hier aus hat man einen guten Überblick, man kann alle Rudelmitglieder beobachten und sieht sofort, wenn sich ein Fremder dem Haus nähert. Daher muss man z.B. bei territorial veranlagten Hunden mit solchen Liegenplätzen vorsichtig sein. Denn schnell entsteht bei diesen Hunden das Gefühl, es wäre Ihre Aufgabe, alles zu kontrollieren. Achten Sie von Anfang an darauf, dass Ihr Hund sich einen solchen Platz nicht selbstständig wählt. Wenn er immer nur mit Ihrer Erlaubnis auf das Sofa kommen darf, wird es für ihn keine Selbstverständlichkeit, die er später einmal vielleicht mit Knurren einfordert. Und wenn er Sie auch noch mit aufs Sofa lässt, dann ist ja alles in Butter!

Richtig liegen

Finden Sie die passenden Produkte für Ihren Hund wie im Schlaf

Zum Sortiment

schließen X