Fütterung

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel

So sind Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel für Hunde gut und sinnvoll

So sind Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel für Hunde gut und sinnvoll

Ein gesunder, normal ausgelasteter Hund ist mit einem hochwertigen Alleinfutter bestens versorgt. Darin stecken alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe, die Ihre Fellnase braucht. Manchmal muss es aber auch ein bisschen mehr sein. Bei Mangelerscheinungen, erhöhtem Stress, großer körperlicher Belastung, Rohfütterung oder nach einer Operation zum Beispiel. Dann können Nahrungsergänzungsmittel für Ihren Hundsinnvoll sein, die Ihrem Liebling guttun, seinen Körper stärken und bei seiner Genesung helfen. Über die Notwendigkeit, Art und Dosierung der Nahrungsergänzungsmittel berät Sie am allerbesten Ihr Tierarzt.

Reichhaltiges Angebot: die gängigen Nahrungsergänzungsmittel für Hunde

Nahrungsergänzungsmittel für Hunde werden dem Futter zur Stärkung und Unterstützung des Körpers und seiner Organe sowie zur Vorbeuge und Linderung von Beschwerden hinzugefügt. Zu den bekannten Wirkstoffen zählen neben lebenswichtigen Vitaminen unter anderem auch Bierhefe, wertvolle Proteine, essenzielle Fettsäuren, Kräuterextrakte und Fischöl. Es gibt die Präparate in Form von Tabletten, Tropfen, Flocken, Pasten, Pulver oder auch als Gel, die dem Futter beigemengt werden. Nahrungsergänzungsmittel reichern also das Futter mit den notwendigen Vitaminen, Ballast- oder Nährstoffen an. Es gibt Zusätze für mehr Mobilität und Vitalität, für Knochen, Gelenke, Magen, Darm, Haut und Fell sowie Nahrungsergänzungsmittel für das Wohlbefinden oder zur Beruhigung Ihrer Fellnase.

Neugierig geworden? Lesen Sie den kompletten Beitrag auf fressnapf.de.