Fütterung

Satte Auswahl für Hunde

Futternäpfe, Futterbars und Futterstationen

Satte Auswahl für Hunde: Futternäpfe, Futterbars und Futterstationen

Am schönsten ist es natürlich, wenn dein Hund dir aus der Hand frisst. Aber für seine täglichen Mahlzeiten und Durstlöscheinheiten braucht er einen ruhigen Fressplatz mit passendem Futter- und Wassernapf. Die Näpfe sollten etwas größer sein als seine tägliche Futterration, damit der Hund beim Fressen nicht dauernd kleckert. Außerdem sollten die Näpfe leicht zu reinigen, stabil und robust sein. In seiner Futtergier geht der Hund manchmal etwas ruppig mit seinem Essgeschirr um, dabei können allzu leichte Plastikgefäße auch mal auf Wanderschaft gehen oder sogar umkippen. Damit die Futterstelle gut zu reinigen ist und der Teppich verschont bleibt, empfiehlt sich eine abwaschbare Plastikunterlage, die auch gleichzeitig das Verrutschen der Näpfe verhindern hilft.

Geschmackvoll und funktional: schicke Futternäpfe für Hunde

Hundenäpfe und Futterstationen gibt es in großer Auswahl, modernen Formen, Farben und Designs. Für jeden Geschmack und jeden Hundetyp gibt es speziell geeignete und attraktive Modelle. Besonders beliebt sind Futterschüsseln aus Edelstahl mit Rutschbremse. Sie sind in der einfachen Ausführung preiswert, leicht, dennoch stabil und können in der Spülmaschine gesäubert werden. Es gibt sie auch als herausnehmbare Einsätze wie zum Beispiel bei der „Leckermaul“-Serie mit den witzigen Motiven, die du bei Fressnapf findest. Eine Alternative für die Futterbar sind Keramiknäpfe, die auch dem stürmischen Hund gegenüber standhaft bleiben und die mit schönen Verzierungen erhältlich sind. Besonders praktisch sind Futternäpfe im Doppelpack, also als zweiteiliges Set mit Halterung für die Näpfe. So steht deinem Hund Futter und Wasser stets direkt parallel zur Verfügung, und ein Rappeln und Klappern der Näpfe wird durch die spezielle Konstruktion dieser Futterbar verhindert.

Neugierig geworden? Lesen Sie den kompletten Beitrag auf fressnapf.de.