Fütterung

Fütterung im Sommer

Jetzt brauchen Hunde mehr Wasser und weniger Kalorien

Fütterung im Sommer: Jetzt brauchen Hunde mehr Wasser und weniger Kalorien

Die Ernährung deines Hundes hängt nicht nur von seiner Größe, seinem Alter und seiner gesundheitlichen Konstitution ab, sondern auch vom Wetter. In den warmen Monaten des Jahres ist es gut, die Fütterung deines Vierbeiners auf Sommerzeit umzustellen. Deine Fellnase braucht bei Hitze nämlich nicht nur mehr Flüssigkeit als sonst. Sein Körper freut sich auch über energieärmere Mahlzeiten. Denn die Sonne brennt zwar stärker, aber der Hund verbrennt auch weniger Kalorien, weil er sich bei den hohen Temperaturen weniger bewegt. Eine ausgewogene Fütterung im Sommer besteht deshalb aus einem erhöhten Flüssigkeitsanteil bei kleineren, leichteren Portionen. Aber ganz egal, wie heiß es ist: Futter und Wasser sollten möglichst immer Zimmertemperatur haben, damit sie deinem Hund gut bekommen.

Mischfütterung ist für deinen Hund ein guter Ernährungsplan in der warmen Jahreszeit

In den heißen Monaten hat sich eine Mischfütterung bewährt. Trockenfutter für Hunde ist reich an guten Nährstoffen, allerdings arm an Flüssigkeit. Deshalb muss dein Vierbeiner zusätzlich reichlich trinken. Feuchtfutter hingegen enthält einen hohen Anteil an Flüssigkeit, die dein Hund bei Hitze dringend braucht. Fütterst du beides im Mix, hast du die perfekte Kombination für den Sommer. Da auch unsere Fellnasen an heißen Tagen träger werden, kommen sie dann mit leichterer, figurbewusster Kost aus. Wenn du die üblichen Mengen beibehältst, wird dein Hund aus den Ferien ein paar Speckröllchen mitbringen. Du kannst die Portionen daher durchaus verkleinern, ohne dass dein Liebling Hunger leiden muss. Am besten fütterst du Nassfutter am Morgen und das Trockenfutter in den kühlen Abendstunden oder als Trainingsbelohnung. Danach sollte dein Hund ruhen. In der heißen Mittagszeit kann der Futternapf leer bleiben, Hauptsache, die Wassertöpfe sind voll!

Neugierig geworden? Lesen Sie den kompletten Beitrag auf fressnapf.de.