Zeit zum Relaxen

28. August 2013, geschrieben von Anja Neuhausen

Hand aufs Herz: Gibt es etwas Entspannenderes als das leise Schnarchen eines Hundes? Ich liebe es, wenn meine zwei, Biene und Sammy, so richtig fest ratzen. Ob im Büro oder auf der Couch: Wenn meine beiden relaxen, komme ich auch zur Ruhe. Das geht ganz automatisch. Geht es Euch auch so?
Die letzte Zeit war ziemlich turbulent und arbeitsintensiv für mich. Klar sind die Hunde nicht zu kurz gekommen. Wir waren dennoch weit Gassi und haben gespielt. Was gefehlt hat, waren die entspannenden Momente der Dreisamkeit. Die Momente, in denen man alle Fünfe grade sein lässt und in der man nur eines tut: Nämlich GAR nichts!
Solche Momente werden wir diese Woche wieder verstärkt genießen. Ich habe ein paar gute Bücher, ja, auch über Hunde, die darauf warten, gelesen zu werden. Mein Lieblingsplatz dafür ist unsere große Schaffell-Decke am Boden, wo ich es mir mit den Hunden gemütlich mache. Meine zwei kuscheln sich dann an mich und lassen sich kraulen oder beißen an einem Kauknochen herum. Ich liege leidenschaftlich gerne am Boden, weil man dabei am besten mit den Hunden kuscheln kann. Es ist aber auch schon passiert, dass ich auf dem Schaffell eingeschlafen bin, und als ich wieder wach geworden bin, lagen beide Hunde auf der Couch und ich auf dem Boden :-) Das ist Entspannung, die nur die Hunde ermöglichen. Ich freu mich schon drauf!