Schatzsucher auf Balljagd

30. Mai 2011, geschrieben von Anja Neuhausen

Bei uns im "Gassi-Revier" gibt es anscheinend jemanden, der für Hunde Bälle versteckt...! Im Ernst: Bestimmt einmal in der Woche finden meine zwei beim Spaziergang einen kleinen, runden Ball - irgendwo am Wegrand liegend. Ihr solltet sie mal sehen, wenn das der Fall ist! Hundeaugen leuchten, und das meine ich wortwörtlich. Da ich Biene und auch dem kleinen Sammy beigebracht habe, dass sie mich "fragen" müssen, bevor sie etwas mitnehmen, setzen sie sich dann mega-erwartungsvoll hin und gucken mich mit riiiiiiiiiesigen Augen an: "FRAUCHEN!!!!!! Guck doch mal, was ich hier gefunden habe!" Ich muss natürlich dann mit angemessener Begeisterung reagieren: "Uuuuuuui, ja, ein BALL, ja, nimm ihn dir ruhig!" Und dann stürzt sich der jeweilige Hund auf den Schatz. Dieser wird dann den ganzen Spazierweg lang bestens gehütet und schließlich stolz nach Hause getragen - in den Garten. Beide Hunde spielen dann dort abwechselnd (und zum Glück sehr friedlich) damit und finden, dass so ein kleiner gefundener Ball das höchste Glück auf Erden ist. Übrigens sind meine beiden Süßen am nächsten Tag, wenn wir an gleicher Stelle vorbeikommen, wo sie am Tag zuvor einen Ball fanden, durchaus empört, wenn dann da nicht nochmal einer liegt. Hmmmmmmmm.... es kommt aber halt nicht jeden Tag einer vorbei und legt für sie Bälle aus...!