Sammy wird eingeschult!

05. Mai 2011, geschrieben von Anja Neuhausen

Sollen Hunde eigentlich auch eine Schultüte bekommen? Diese nicht ganz ernst gemeinte Frage beschäftigte uns am Wochenende spaßeshalber beim Frühstück. Denn für unseren Sammy war es am Samstag soweit: Der erste Schultag für unseren Knirps!
Mit Biene war ich eine fleißige Hundeschulenbesucherin, allerdings erst, nachdem Mausi ein Jahr alt war. Ich kam zu einem wunderbaren Verein, der mit positiver Verstärkung und gewaltfrei arbeitet, und zwar deswegen, weil ich mit Bienchen Fun-Agility machen wollte. Ich bin dort geblieben, habe mit der Schnecke auch die Gehorsamskurse besucht, und das hat mir jede Menge Spaß gemacht - und Biene auch. Ich geh immer noch hin, auch, wenn Biene nun schon fünf Jahre alt ist und eigentlich ziemlich gut erzogen ist. Aber es gefällt ihr total: Sie fiept schon immer, wenn wir Richtung Hundegelände fahren, und wir machen da so tolle Sachen wie Spiel- und Spaß-Stunde und Tricktraining.
Klar, dass Sammy auch dort eingeschult wird! Zum Glück mussten wir dieses Mal nicht lange nach der passenden Schule suchen, damals, bei Biene, hab ich mehrere Sachen ausprobiert, bis ich endlich den richtigen Verein fand. Am Samstag fuhren wir also hin, mit Leckerchen bewaffnet und voller Erwartungen. Und was soll ich sagen: Unser kleiner Draufgänger und Springinsfeld war erstmal ziemlich schüchtern! Als die anderen Hundis kamen, um ihn zu begrüßen und zu beschnüffeln, hat er sich erstmal hinter mein Bein verkrochen. Aber schon bald streckte er seinen Schnüffel vorsichtig-neugierig hervor und tapste die ersten Schritte allein. Das Eis war gebrochen!
Wir haben dann an der Welpenstunde teil genommen. Da ging es zunächst einmal sehr locker zu, denn Sammy sollte sich ja erstmal akklimatisieren. Aber bei den Übungen hat er superfein mitgemacht. Schon bald senkte er seinen süßen, kleinen, schokobraunen Popo zum "Sitz" und kassierte einen kleinen Leckerbissen. Na gut, ich muss zugeben, wir haben zu Hause schon mal ein bisschen gestrebert, hihi! Die Übungseinheiten dauerten immer nur ganz wenige Minuten, länger können sich die Knirpse ja nicht konzentrieren. Danach durfte gespielt werden, und ich glaube, unser Sammy hat schon eine kleine Freundin gefunden: Cairn-Terrier-Dame Emma, so alt wie unser Bubi und sehr, sehr lieb. Die beiden haben schon mal ein paar Rennspiele veranstaltet, und da Emma kleiner ist als Sam, findet er sie auch nicht so unheimlich wie die Dänische Dogge, die zwar auch ganz nett ist, aber unserem Kleinen noch irgendwie zu ungestüm.
Geht Ihr eigentlich auch in die Hundeschule? Wenn ja, wie sind Eure Erfahrungen dabei?