Magische Geräusche

15. November 2011, geschrieben von Anja Neuhausen

Es gibt Geräusche, die sind einfach magisch für meine Hunde. Wenn sie ertönen, stürmen die beiden sofort herbei. Eines davon ist, ganz klar, die Kühlschranktür. Kaum ist sie geöffnet, sitzen zwei superbrave Hunde vor dem Kühlschrank, voller Hoffnung ;-)
Auch so ein magisches Geräusch: Wenn ich die Tür zum Abstellraum öffne. Dort ist nämlich das Futter untergebracht. Egal, ob ich die Katzen füttern will oder die Hunde: Kaum hören die beiden, dass sich die Tür öffnet, sind sie schon da. Sie können dabei auch ganz genau unterscheiden, ob ich die Badtür öffne oder die Futterkammertür. Ganz schön erstaunlich!
Magische Geräusche ist auch Rascheln aller Art. Wenn die beiden eine Tüte knistern hören, denken sie sofort ans Futtern. Folie und Papier ruft sie auf den Plan. Auch in der Stadt: Wenn jemand vorbei geht und knistert mit der Tüte, meinen meine beiden immer, es gibt gleich irgend etwas.
Und dann gibt es nicht nur die magischen Geräusche, sondern auch die magischen Gesten. Dazu gehört für meine zwei, wenn jemand die Hände in die Taschen steckt. Sie sind der Meinung: Derjenige holt gleich ein Leckerli raus! Biene baut sich vor jedem erwartungsvoll auf, der das tut. Nur, um dann enttäuscht wieder abzusehen. Es hat halt nicht jeder ein Hundeleckerchen in der Manteltasche! Aber wenigstens ist auf die Kühlschranktür Verlass. Und auf die Futterzimmertür. Und auf die Knistertüte mit Leckerlis. Auf die magischen Geräusche kann Hund halt einfach bauen!
Kennen Eure Hunde auch magische Geräusche? Wenn ja: Auf was sind Eure so heiß wie meine auf die Kühlschranktür?