Kleine Strolche in Aktion

23. Juni 2014, geschrieben von Anja Neuhausen

Haben Eure Welpen auch schon das eine oder andere angestellt? Oder auch Euer erwachsener Hund? Gibt es Anekdoten, die die Mitmenschen zum Schmunzeln bringen? Dann erzählt sie uns. Wir sind gespannt.
Biene und Sammy machen, auch, wenn sie eigentlich sehr brav und gut erzogen sind,  manchmal Unfug. Bisweilen macht die Katze auch noch mit. So geschehen letzte Woche. Unsere Katze kann Türen öffnen. Deshalb ist bei uns alles immer zugesperrt - unser Haus ist besser verbarrikadiert als der Hochsicherheitstrakt eines Gefängnisses. Wir haben ein grandioses Zimmer, in dem ein Regal voller Futter, Leckerli und Kausachen lagern. Klar, dass das immer verschlossen ist. Als ich letzten Montag arbeiten war, hatte ich wohl den Schlüssel nicht ganz umgedreht. Unsere Katze hat das sofort umrissen. Sie hopste auf die Klinke und brach ins "Futterzimmer" ein. Und Ihr werdet Euch bestimmt nicht wundern - auch meine beiden Hunde waren bei dem Einbruchsversuch an vorderster Front dabei. Dumm nur, dass das Katzenfutter in Dosen ist, so dass die Übeltäterin nur ein paar Leckerchen erbeuten konnte. So richtig fette Beute gab es jedoch für die Hunde. Als ich wieder kam, kamen mir zwei kugelrunde, zufrieden rülpsende Hunde entgegen. Ich ahnte noch nichts, bis ich in den ersten Stock kam. Die Tür stand sperrangelweit offen, und es waren einige Tüten verstreut - leer! Nach einer kurzen Inventur meinerseits musste ich zur Kenntnis nehmen, dass Biene und Sammy zusammen 22 Hundewürstchen, neun Hunde-Burger, eine Tüte Pansen und eine halbe Dose Katzenfutter aufgefressen hatten. Ich habe gleich beim Tierarzt angerufen, ich hatte echt Angst vor einer Magendrehung. Der sagte, ich solle nun die Mäuse ruhig halten und schauen, dass sie nicht umherspringen und sich wälzen. Hätten sie sowieso nie gemacht. Sie schnarchten beide im Körbchen - sehr satt, und sehr zufrieden!