Hunde in der Stadt - ja oder nein?

13. Juni 2012, geschrieben von Welpenclub Experten-Team

Sind Hunde, die in der Stadt leben, glücklich? Was meinen Sie? Oder gehören Hunde aufs Land, um sich wohl zu fühlen? Die Meinungen zu diesem Thema gehen stark auseinander. Welche sind Ihre Erfahrungen? Leben Sie mit Ihrem Vierbeiner in der Stadt, oder auf dem Land?

Ein Buch, das die Vorzüge des Stadtlebens für Hunde auf amüsante Weise beschreibt, ist "Dogs in the City" von Katharina von der Leyen, erschienen im Kosmos-Verlag. Die Autorin - vierfache glückliche Hundebesitzerin - weiß, dass sich ihre Vierbeiner in der Stadt im wahrsten Sinne des Wortes pudelwohl fühlen. Mit Mops Theo, den Großpudeln Ida und Luise und Windspiel Harry lebt sie in Berlin - und berichtet in ihrem lesenswerten Buch unterhaltsam von den Vorzügen des Stadtlebens: Ausgiebige Spaziergänge im Stadtpark, Pizzareste am Wegesrand, shoppen in Boutiquen, in denen nicht der Kunde, sondern die Hunde König sind und viele weitere Annehmlichkeiten mehr. Zwischen jeder Zeile ist Katharina von der Leyens große Hundeliebe und -begeisterung zu spüren, so dass das Buch Hundefreunden großes Vergnügen bereiten wird. Und wer weiß, vielleicht dient es sogar als Anregung, mal wieder mit den Hunden einen Stadtganz zu machen, neue Gerüche zu erschnüffeln, neue Menschen kennen zu lernen und neue Parks unsicher zu machen? Das kann auch Landhunden, die langsam an die City gewöhnt werden, tierisch viel Spaß bereiten und Abwechslung verschaffen!