Herbstspiele für den Garten

06. Oktober 2011, geschrieben von Anja Neuhausen

Ich bin seit kurzem stolze Besitzerin eines Hula-Hoop-Reifens. Nicht, weil ich mich selber sportlich betätigen möchte - das mache ich ohnehin täglich mindestens zwei Stunden beim Gassigehen. Nein - der Reifen ist für die Hunde. Wir machen damit Herbstspiele im Garten, und es ist total lustig. Bei dem schönen Wetter nutzen wir zur Zeit jeden Sonnenstrahl.
Mit so einem Reifen kann man die tollsten Sachen spielen, und meine Zwei sind mit Feuereifer dabei. Wenn ich das schicke rosa Teil in die Hand nehme, kommen sie gleich angetrabt, wie um zu fragen: Was machen wir denn nun, Frauchen? Mit dem Reifen machen wir die verschiedensten Sachen. Zum Beispiel ganz einfache Gehorsamsübungen, die meine beiden gar nicht doof finden: Ich lege den Reifen auf den Boden, und entweder Biene oder Sammy machen darin Sitz oder Platz. Natürlich gibt's zur Belohnung immer ein Leckerchen, eh klar, der Hund muss schließlich motiviert bleiben! ;-)
Aber man kann auch sportlichere Sachen machen. Zum Beispiel, den Hund durch den Reifen marschieren lassen. Damit haben wir angefangen. Inzwischen springen meine beiden durch, ich kann ihn schon richtig hoch halten! Auch dabei wird übrigens der Gehorsam geübt. Ich lasse Biene oder Sammy zehn Meter weiter hinten Sitz machen, und der Hund muss warten. Dann halte ich in einiger Entfernung den Reifen hoch und gebe die Erlaubnis zum Loslaufen. Denn die Hunde brauchen ja einigen Anlauf, um durchhüpfen zu können! Sie sind ganz wild darauf, das macht ihnen so viel Spaß.
Aber man kann so einen Reifen auch über den Rasen rollen - und meine Zwei tollen hinterher und bringen ihn mir dann zurück, mehr oder weniger. Nur Biene meint immer, sie müsste rein beißen - dann muss ich der Kleinen das Ding immer abnehmen. Sonst bekommt der Hula Hopp Ecken - und vorbei ist's mit dem Kullern! ;-)