Gute Vorsätze

03. Januar 2012, geschrieben von Anja Neuhausen

Es ist doch typisch für das neue Jahr: Es startet mit vielen guten Vorsätzen. Nicht mehr rauchen, weniger Sport treiben, fünf Kilo abnehmen - das nehmen sich viele Mensch vor. Meine guten Vorsätze sind andere. Als Hundehalterin betreffen sie vor allem meine Vierbeiner. Ob die schon wissen, was 2012 so auf sie zukommt? ;-)
Zunächst einmal habe ich mir vorgenommen, im neuen Jahr Spiel und Spaß nicht mehr zu kurz kommen zu lassen. Ich will abends meinen PC 15 Minuten eher ausmachen - und die Zeit nutzen, um mit Biene und Sammy Futtersuchspiele zu veranstalten, Tricks zu trainieren oder einfach Ball zu spielen.
Außerdem möchte ich Erziehungsfehler, die sich eingeschlichen haben, auf die sanfte Art korrigieren. Ich will den Hundis nicht mehr so viel vom Tisch geben (ja, ich gebe zu, ich kann dem berühmten Hundeblick nicht widerstehen!) und sie ganz einfach konsequent ignorieren, wenn sie betteln. Ich will mit Sammy den Rückruf besser trainieren und mit Biene die Leinenführigkeit.
Und ich will samstags wieder öfter meinen inneren Schweinehund überwinden und mit den beiden in die Hundeschule fahren. Mit Biene sollte ich wieder mehr Agility machen, weil das der Mausi so viel Spaß macht. Und Sammy schadet das Gehorsamstraining keineswegs - und die Trickstunde ist für beide reserviert.
Ja, und zwischendrin soll ganz viel Zeit sein für tolle Aktionen wie Hundekekse backen, Kuschelstunden auf der Couch und gemeinsame Ausflüge und Wanderungen! So hätte ich mir das vorgestellt.
Ich bin gespannt, ob ich es schaffe, meine guten Vorsätze heuer zu erfüllen. Aber ich bin hoch motiviert - weil sie dieses Mal nicht mich betreffen, sondern meine Hundis!
Habt Ihr auch gute Vorsätze? Wenn ja, erzählt mir davon - ich bin schon gespannt!