Feiertage gut überstanden?

03. Januar 2013, geschrieben von Anja Neuhausen

Na, habt Ihr alle die Feiertage gut überstanden? Hattet Ihr schöne Tage im Kreise Eurer Lieben, und hattet Ihr auch ganz besonders viel Zeit für Eure Hunde? Wir haben die Feiertage alle sehr genossen. Inklusive der Hunde!
Dieses Mal haben wir uns vorgenommen, am Heilig Abend keine Besuche bei unseren Familien zu machen, sondern erst am ersten Weihnachtsfeiertag. Wir wollten das Fest ganz ruhig zu Hause feiern - mit unseren Tieren. Und das war das beste Weihnachten seit langem. Nach dem Ausschlafen - Biene und Sammy sind zum Glück Langschläfer - gab's ein gemütliches Frühstück für Mensch und Tier, und danach einen ausgiebigen Spaziergang. War das schön, durch die Natur zu toben! Dann mussten natürlich alle "helfen", den Baum zu schmücken. Biene und Sammy fanden die Kisten mit Kugeln hoch spannend, und meine Miezen waren auch mit Begeisterung live dabei.
Dann schlug die große Stunde der Hunde: Wir kochten unser Weihnachtsmenü! Natürlich durften sie dabei sein, und natürlich fällt dabei auch ab und an ein bisschen was ab - hier einen Becher ausschlecken, da ein Stückchen Käse probieren - lecker. Nachdem wir gemütlich gespeist haben, kam die Bescherung. Und natürlich gab's auch für die Hunde etwas Besonderes. Sammy bekam einen neuen Kong, den liebt er über alles. Und für Biene gab es etwas ganz besonders: Da unsere Schnauzer-Hündin, getreu der Geschichte des Riesenschnauzers, von uns immer scherzhaft "Bier-Schnauzer" genannt wird, bekam Biene einen königlich-bayerischen Porzellannapf mit weiß-blauen Rauten und dem Bayern-Wappen. Viel wichtiger war der Mausi allerdings der Inhalt: Ein großes, großes Würstchen wartete bereits darauf, verspeist zu werden!