Die richtige Hundeschule

01. August 2012, geschrieben von Anja Neuhausen

Gehen Eure Hunde eigentlich in die Hundeschule? Besucht Ihr Welpen- oder Fortgeschrittenenkurse? Wenn ja, wie habt Ihr Eure Hundeschule gefunden? Ich finde, es ist soooo schwer, etwas Passendes zu finden. Geht's oder ging's Euch auch so?
Mit Biene war ich zunächst in einer Hundeschule, die war total überlaufen. Die Trainerinnen hatten gar keine Zeit, sich um die einzelnen Mensch-Hund-Teams zu kümmern. Das war wirklich nicht so toll. Danach war ich in einer Schule, um Agility zu machen - aber der Hund von der Trainerin hat Biene attackiert, und danach war sie so verschreckt, dass sie nicht mehr hin wollte. Da habe ich dann einen Hundeverein entdeckt - einen kleinen, netten, mit kompetenten Trainern und super Übungsstunden. Sie arbeiten da mit positiver Verstärkung, ohne Gewalt und Strafe und das passt mir sehr gut. Biene war anfangs noch ein wenig  "schüchtern" dort, sie war früher recht zurückhaltend. Aber dann taute sie auf. Und inzwischen geht sie riesig gerne hin. Mit Sammy war es genauso. Schüchtern war der anfangs nicht, er stürmte gleich rein auf den Platz nach dem Motto "Hallo, Leute, hier bin ich!" Er hat sich ebenfalls bestens integriert und hat jede Menge Spaß im Hundeverein. Wobei meine beiden Nasen lieber bei den Spiel-und-Spaß und Trick-Kursen mitmachen als beim Benimm. Mir geht's ja genauso! Aber ab und an muss ein wenig Erziehung in der Hundeschule auch sein - oder?