Die besten Tipps für sicheren Badespaß

11. Juli 2012, geschrieben von Welpenclub Experten-Team

Geht Ihr Hund gerne baden? Schwimmt er richtig, oder geht er nur mit den Pfoten ins Wasser? Oder haben Sie einen wasserscheuen Vierbeiner, der nicht dazu zu bringen ist, sich im Wasser abzukühlen? Für wasserverrückte Vierbeiner gibt es bei heißen Temperaturen jedenfalls nichts schöneres als ein kühlendes Bad. Egal, ob sich der Hund nur die Läufe kühlt oder ob er richtig schwimmt - Abkühlung ist Trumpf. Damit der Badespaß ein ungetrübtes Vergnügen bleibt, haben wir einige Badetipps für Sie zusammen gestellt.

Zunächst einmal sollten Sie Ihren Hund nur in sicheres Gewässer lassen. Der Untergrund sollte Ihnen bekannt sein, und es darf keine Strömung geben, damit der Vierbeiner nicht abtreibt. Wichtig ist, dass das Wasser sauber ist: Denn Ihr "Schwimm-Hund" wird es zweifelsfrei auch trinken.

Füttern Sie Ihren Hund nicht vor dem Schwimmen - der Grundsatz "Schwimme nicht mit vollem Magen" gilt auch für Vierbeiner. Bei Hitze müssen Sie aufpassen, dass der Hund langsam ins Wasser geht, das heißt, dass er vorher erst die Pfoten ordentlich kühlt. Nehmen Sie ihm das Geschirr oder Halsband ab, damit er nirgendwo hängen bleiben kann. Hunde, die wasserscheu sind, dürfen Sie auf keinen Fall zwingen, sondern langsam mit viel Geduld ins Wasser locken.  Sie können hier auch erst in einem Plantschbecken im Garten üben.Wenn Sie selbst schwimmen gehen, muss der Hund vorher sicher lernen Abstand zu Schwimmern zu halten.

Bei kühlem Wetter sollte der Hund  mit einem Handtuch gut abgerubbelt werden und dann einen warmen Platz zum Trocknen bekommen. Hunde können auch an wenig behaarten Stellen einen Sonnenbrand bekommen, daher besser im Schatten trocknen lassen. Auch Hunde müssen das Schwimmen erste trainieren, das heißt, Sie dürfen ihn nicht am ersten Tag  weit ins Wasser schicken. Nur sehr gut trainierte Hunde sollten Dinge aus dem tieferen Wasser apportieren. Am Meer müssen Sie aufpassen, dass der Hund kein Salzwasser trinkt. Durchfall kann die Folge sein. Bieten Sie ihm immer direkt vor und nach dem Baden frisches Trinkwasser an, das Salz sollte nach dem Baden abgespült werden.

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, werden Sie gemeinsam viel Spaß am See oder Strand haben. Viel Spaß beim Baden!