Biene hat Geburtstag

08. Januar 2012, geschrieben von Anja Neuhausen

Ich lebe nach dem Motto: Feiern wir die Feste, wie sie fallen. Dazu zählt für mich ohne Wenn und Aber auch der Hundegeburtstag! An ihrem Ehrentag lasse ich meine Hunde hoch leben. Nun ist es schon wieder soweit, es ist schon wieder ein Jahr vergangen, und Biene hat diese Woche Geburtstag.
Ich kann es noch gar nicht glauben, dass meine kleine Prinzessin schon sechs Jahre alt wird. Zu gut kann ich mich noch erinnern, als ich mein kleines, schwarzes Hundekind abgeholt habe und Biene mit Pauken und Trompeten eingezogen ist. Sie hat sich sofort tierisch wohl gefühlt und eng an mich gebunden, nach dem Motto: "Du bist mein Frauchen, Dich geb ich nie wieder her!" Umso mehr hat meine Maus verdient, dass wir zu ihrem Ehrentag etwas ganz Besonderes machen. Denn unsere Beziehung, die von Anfang an so positiv startete, ist im Laufe der Jahre sogar noch enger geworden.
Erstmal werde ich mir diese Woche das Buch "Doggy bag" zur Hand nehmen und den großen Hundegeburtstagskuchen nachbacken. Meine Hunde lieben Selbstgebackenes! Klar, dass Sammy auch was davon kriegt, unser Labrador ist natürlich der erste Gratulant. Nach so einem schmackhaften Einstieg in den Tag ist etwas Action nötig. Ich halte mir den Tag frei, um mit den Hunden vormittags in den Schnee fahren zu können. Wir werden eine Tour im Bayerischen Wald machen, und da meine Hunde es lieben, ausgedehnte Wanderungen zu unternehmen, werden sie sicher mit Begeisterung dabei sein.
Und abends gibt's dann natürlich besonders viele Streicheleinheiten - nicht nur für Biene, sondern auch für Sammy. Denn ich freue mich jeden Tag, dass sie bei mir sind, meine kleinen Strolche. Daher sollte eigentlich jeden Tag Geburtstag sein!