Abstauben ist schön

02. Oktober 2013, geschrieben von Anja Neuhausen

Hunde sind nun mal Opportunisten. Sie gehen dahin, wo sich was tut. Biene und Sammy merken schnell, wer ihnen einen Leckerbissen abgibt und wer nicht. Eigentlich sollten Hunde ja nichts vom Tisch kriegen. Eigentlich! Ich bin da leider nicht so konsequent und verteile gern den letzten Bissen, wenn er nicht zu stark gewürzt ist. Und andere Freunde von mir sehen das ähnlich. Sie sind zum Teil recht großzügig. Und meine Hunde finden: Abstauben ist schön!

Vorgestern Abend bei einer Party. 16 Menschen und sieben Hunde waren da. Eine tolle Feier! Plötzlich saßen alle Hunde in einer Ecke. Der Grund war schnell klar: Dort gab's Käse, Baguette und später Sahne. Lecker! Ich brauchte mich um meine zwei den ganzen Abend nicht mehr zu kümmern. Ein Wunder, dass sie mit mir überhaupt noch heim gegangen sind! :-) Ich habe nur gesagt: "Bitte nicht zu viel füttern!" Vertragen haben sie zum Glück alles gut. Und Spaß hatten sie auch.

Heute in der Stadt war's auch lustig. Ich habe mich mit meiner besten Freundin getroffen und die Hunde waren dabei. Sie hatte für jeden von ihnen eine Pansenstange, die sie ihnen am Parkplatz überreicht hat. Sammy war stockbegeistert und hat seine sofort gefressen. Biene war so stolz, dass sie die Stange im Maul durch die halbe Stadt getragen  hat - es sah aus, als würde sie Zigarre rauchen!

Auch in Lokalen sind meine Hunde immer sehr angetan, wenn sie was kriegen. Manche Kellner bringen einen Keks oder ein Leckerli oder einen kleinen "Gruß aus der Küche". Biene will heute noch jedes Mal, wenn wir in der Nachbarstadt unterwegs sind, in die Eisdiele, in der sie vor Jahren mal eine Eiswaffel bekommen hat. Das nenn ich Kundenbindung - Hunde vergessen nun mal nichts! :-)